A.N.A.L. – alles nur aus Liebe? Warum haben so viele Frauen eine Analsexphobie?

Ich bekenne mich offen dazu: ich stehe drauf! Aber ich habe auch einen fantastischen Partner, mit dem der Sex einfach in jeder Hinsicht Spaß macht und es besser nicht harmonieren könnte. Ich denke die meisten Frauen, die Anal nicht leiden können haben irgendwannn einmal schlechte Erfahrungen gemacht. Zugeben – mein erster Freund war auch kein Profi. Aber wir waren jung und haben es zusammen ausprobiert und er war kein grober Vollpfosten, der ihn einfach reingesteckt hat. Vermutlich wissen es die meisten Männer einfach nicht besser, aber das ändert ja nichts. Wenn man eine Frau damit einmal verschreckt hat, dann ist es schwierig das wieder hinzubiegen. Sie hat dann eine Analsexphobie mit der Mann entweder Leben muss. Oooooder er versucht es zu ändern und ihr zu zeigen wie schön Analsex sein kann. Mit der richtigen Kommunikation und viel Feingefühl gibts die Chance sicher, auch wenn sie schon mal schlechte Erfahrungen gemacht hat 😉

Tipps bei Analsexphobie

  • offene Kommunikation
  • geschnittene Nägel!!! Es gibt nichts schlimmeres als scharfe Ecken an den Fingernägeln wenn man gefingert wird. Sei es jetzt vorne oder hinten, aber gerade wenn man noch keine Erfahrungen mit Analspielen gesammelt hat verschrecken einen solche Sachen sehr schnell.
  • Dehnung– wenn du ein Problem damit hast ihr einen Finger in den Po zu stecken, dann hast du es nicht verdient, den Schwanz reinzustecken, ganz einfach. Fangt langsam an. An das Gefühl etwas im Hintern zu haben muss man sich wirklich erst mal gewöhnen. Wenn ihr generell auf Sextoys steht, dann kann auch ein kleiner Plug für den Anfang schön sein
  • Gleitgel – im Gegensatz zum Vordereingang wird es hintenrum nicht von selbst feucht, ein paar Tropfen Gleitgel schaden also definitiv nicht. Hier empfiehlt sich ein Silikonöl, denn wasserbasiertes Gleitgel trocknet schneller weg und gleitet einfach nicht so gut. Die Gleitmittel von Pjur finde ich persönlich einfach genial, gibt auch welche extra für Analsex.
  • Geduld ist eine Tugend 😉 mal im Ernst – es braucht Zeit sich dran zu gewöhnen und einfach reinstecken und losstoßen tut höllisch weh! Also lasst es langsam angehen und sprecht dabei miteinander!
  • nicht gleich die riesige Welle machen wenn man doch mal “Dreck am Stecken” hat. Klar ist das nicht schön, aber glaub mir… einer Frau ist das sicherlich unfassbar unangenehm und sie schämt sich in Grund und Boden wenn ein Mann ihr deshalb auch noch anfängt Vorwürfe zu machen oder seinen Ekel ausdrückt. Bist du da nicht feinfühlig genug versucht sie das nie wieder, zumindest auf jeden Fall nicht mit dir. Also wasch dich einfach und sprecht darüber, dass sie vielleicht beim nächsten Mal vorher auf Toilette geht oder kauft eine Analdusche.
  • Darmbakterien bringen das vaginale Gleichgewicht durcheinander! Wenn man von Anal- wieder zu Vaginalsex wechselt also Gummi wechseln oder wenn ihr unverhütet Analsex habt eben für den Vaginalsex mal ein Verhüterli drüber ziehen. 😉 eine Vaginose macht keiner Frau Spaß. Vorbeugen statt nachher ärgern.

Mit diesen Tipps und der richtigen Kommunikation heißt es dann vielleicht… bye bye Analsexphobie.

 

Noch ein kleiner Tipp:

Wenn ihr die richtigen Toys für den Einstieg sucht schaut doch mal online. Diskret nach Hause bestellen und die Partnerin überraschen schadet sicher nicht. Da findet sich bestimmt auch noch was anderes zum Spielen. Ich persönlich finde auch, dass Vibration an der Klitoris mega entspannen kann und lockern. Poppers auch, aber dazu in einem anderen Artikel mehr. Die meisten, die Poppers nutzen sind anal schon etwas erfahrener und haben keine Analsexphobie…

www.eis.de, www.amorelie.de

 

Übrigens habe ich von den Verlinkungen rein gar nichts, nur dass ihr das mal gelesen habt. Außer vielleicht, dass mir jemand von euch irgendwann mal schreibt, dass Analsex jetzt Spaß macht 😉

Zu Toys findet ihr übrigens hier noch mehr Infos. Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.