Fetish

Wenn man in einem Fetischclub arbeitet, dann bekommt man so einiges mit im Laufe der Zeit.

Ich will euch hier ein paar “Fetische” vorstellen, die ich erwähnenswert finde und ein bisschen versuchen mal zu erklären, was jemand z.B. daran findet gefesselt zu werden oder Latex zu tragen bzw. zu spüren usw…

Aber erstmal stellt sich die Frage:

Was ist ein Fetisch?

 

Wikipedia sagt:

Der umgangssprachliche Gebrauch schließt neben dem Wortspiel mit der sexuellen und religiösen Konnotation des Fetischismus auch sexuelle Neigungen über die wissenschaftliche Definition hinaus ein. Im Gegensatz zur Fetischszene wird der Begriff in der Umgangssprache allerdings meist abwertend verwendet. Häufig wird bereits eine Neigung als Fetischismus bezeichnet, bei der die Betroffenen keinem Leidensdruck unterliegen. Diese Definition des Fetischismus setzt nicht voraus, dass die Neigung eine notwendige Sexualpräferenz ist, und kann auch eine oder mehrere Vorlieben umschreiben. Hier kann der Ausdruck auch Neigungen bezeichnen, die sowohl nach wissenschaftlichem Verständnis als auch nach dem Selbstbild von Praktizierenden Bestandteil einer normalen Sexualität sind und die die Praktizierenden nicht beeinträchtigen. Ein enger Zusammenhang mit der früheren Bezeichnung für sexuelle Devianz, der Perversion, ist gängig, wobei die Vorstellung, welches abweichende sexuelle Verhalten zu tolerieren ist und welches zu einer gesunden Sexualität gehört, sowohl von kulturellen Faktoren abhängt als auch kulturübergreifend Veränderungen unterworfen war und ist.

(Stand 13.9.2019, 02:05)

 

Meine Meinung dazu:

Ich muss gestehen, dass ich ab und zu schon erlebe, dass das Wort “Fetisch” negativ aufgenommen wird… Für mich persönlich beschreibt ein “Fetisch” einfach eine starke sexuelle Neigung, um es mal vereinfacht auszudrücken. Aber vielleicht bin ich da auch ein wenig einfach strukturiert und versuche es so unkompliziert wie möglich zu machen.

Ich denke nicht, dass eine sexuelle Neigung nur ein Fetisch ist, wenn der “Betroffene” Leidensdruck verspürt. Außerdem finde ich das Wort “Betroffene” in dieser Definition scheiße. Es klingt als wäre ein Mensch, der einen Fetisch hat krank. Nö. er hat einfach eine Vorliebe, die ihn besonders kickt. Oder auch mehrere.

 

 

Folgende Artikel sind bisher in diesem Bereich erschienen: